Trendfrisur aus Mailand

Trendfrisur aus Mailand

Der Pferdeschwanz ist wohl die bekannteste Frisur und auch die einfachste. Wenn es schnell gehen muss, ist er der Retter in der Not. Doch auf der Fashion Show von Prada  wurde der Frisurenklassiker nochmal angeschaut, analysiert und überarbeitet. Was genau es damit auf sich hat, das erfahrt ihr wenn ihr weiter lest.

In Mailand hat man gesehen, was man aus dem Pferdeschwanz machen konnte, ein paar Feinheiten, ein bisschen hier und da und schon wurde die Alltagsfrisur zum trendigen Frisuren Highlight.

Schon bei den vorherigen Kollektionen,  trugen die Models bei Prada einen Pferdeschwanz. Doch diesmal wurde dieser wiederum überarbeitet und war wesentlich strenger und besonders edel.

Der britische Topstylist Guido Palau,  der für sehr viele Toplabels wie Louis Vuitton, Ralph Lauren, Alexander McQueen, Versace und Valentino tätig war, kreierte diese neue Kollektion. Seine Inspiration kam aus den sechziger Jahren, weil dort schon Frauen schauen mussten Alltagstauglichkeit und Glamour zu verbinden. Bzw schnell sich anzupassen. Aber nun zu Frisur selbst, wie mache nun ich den neuen Pferdeschwanz.

Die Haare müssen zu aller erst geglättet sein und dann streng nach oben gekämmt. Dann mittig auf dem Kopf zu einem Pferdeschwanz fixiert und gebunden. Und um den eleganten Look der Frisur nicht zu zerstören, wickeln wir einfach eine Haarsträhne um das Haargummi, damit es nicht mehr sichtbar ist. Um das ganze zu perfektionieren, brauch man eine große und auffällige Haarspange und diese seitlich am Kopf mitsamt des Pferdeschwanzes befestigen. Je nach Anlass könnt ihr schauen, welche Haarklammer am besten geeignet ist. Denkt dran, dass die Haarklammer sehr im Fokus sein wird, da sie auf die Frisur aufmerksam macht, sprich Ihr braucht eine passende Haarklammer, die dennoch auffallen soll.

Als Anmerkung, was aktuell ziemlich im Trend ist, sind Videos über Frisuren, falls Ihr mal eine ausgefallene Idee habt, probiert euch dort mal aus, wenn Ihr einen Trend setzt, könnt Ihr zusätzlich Geld im Internet verdienen.

Blog Title 2: Haarspangen

Blog Content 2: Haarspangen und Clips retten oft unseren Alltag. Wir haben verschlafen, waschen schnell unsere Haare machen uns fertig, doch viel stylen können wir nicht, da wir es eilig haben, also schnell ein paar Clips dran und schon ist die Frisur passabel. Doch setzen wir uns doch mal genauer damit auseinander. Haarspangen oder Clips sind nicht nur praktisch, sondern können richtig dekorativ sein. Denn Sie halten unsere Frisur nicht nur fest, sondern können uns das gewisse Etwas geben.

Trendfrisur aus Mailand

Wir müssen also anfangen zu unterscheiden, schlichte Haarspangen, Clips, Bobby Pins  oder Haarnadeln die nur zum Fixieren da sind und in der Frisur verschwinden oder Haarspangen die glamourös wirken und nicht nur perfekt zu der Frisur und den Haaren passen, sondern auch noch perfekt zum Outfit. Schaut euch mal Bilder von den Prominenten am roten Teppich an, sehr viele von Ihnen nutzen die Spange für viel mehr, als einfach für eine Halterung der Frisur.

Also was können Clips wirklich. Sie halten unsere Frisur oder fixieren sie, bei einem stressigen Tag repariert sie auch oft unsere Frisur, aber was unsere Haarspangen vor allem können ist gut aussehen. Aber dazu müssen wir ein paar Styling-Regeln beachten. Je größer die Haarspange ist, desto größer ist auch ihr Alleinstellungsmerkmal. Das heißt, solltest du also eine dekorative, mit Glitzersteinen, Diamanten oder sogar eine Darstellung besetzte Haarspange tragen, muss es auch die einzige in deinem Haar sein. Wir wollen nämlich nicht, dass die Haarspangen untereinander konkurrieren Der Haarschmuck wirkt erst recht bei unauffälligen, schlichten und einfachen Frisur doppelt so gut. Also muss es nicht immer die Steckfrisur sein, sondern es eignen sich ein schlichter Chignon, wellige und offene Haare mehr, weil die Spange nicht nur viel stärker zur Geltung kommt, sondern sich auch ein bisschen in den Vordergrund rückt. Auch hier gilt wieder: weniger ist mehr! Und dazu muss man auch sagen Clips, Haarspangen etc. sind wesentlich preiswerter und weniger gewöhnungsbedürftig. Auch gerade bei festlichen Anlässen, kann man da profitieren, gerade weil sie so praktisch sind.

Doch ein paar Nachteile haben die Klammern leider auch. Du unauffälligen sind ja kein Problem, da sie einfach unauffällig sind und wir damit schnell unsere Frisuren retten können, indem wir unsere fettigen Ponys über der Stirn fixieren oder lösende Haarsträhnen im Zopf verschwinden lassen, doch die auffälligen Haarspangen sind für sowas leider nicht zu gebrauchen, da ja die volle Aufmerksamkeit und alle Blicke explizit auf die Spange fallen, was an einem Bad Hair Day kontraproduktiv ist.

Also seid auch so frei, geht in euren Lieblings Fashion store und lasst euch dort beraten, und greift auch mal zu den ausgefallenen Clips. Je auffälliger der Clip, desto mehr Blicke zieht ihr an. Mit der passenden Frisur, seid ihr der Renner auf der Feier. Und wie schon oben genannt, ein zwei Haarspangen kann man sich ruhig von den Stars abgucken, dort sind professionelle Designer am Werk, also keine Angst. Ihr könnt auch ein bisschen ausprobieren und fragt einfach eure Freunde, Familie, bekannte und natürlich auch Verkäufer wie euch die Spange steht.…

Haarspangen

Haarspangen

: Haarspangen und Clips retten oft unseren Alltag. Wir haben verschlafen, waschen schnell unsere Haare machen uns fertig, doch viel stylen können wir nicht, da wir es eilig haben, also schnell ein paar Clips dran und schon ist die Frisur passabel. Doch setzen wir uns doch mal genauer damit auseinander. Haarspangen oder Clips sind nicht nur praktisch, sondern können richtig dekorativ sein. Denn Sie halten unsere Frisur nicht nur fest, sondern können uns das gewisse Etwas geben.

Wir müssen also anfangen zu unterscheiden, schlichte Haarspangen, Clips, Bobby Pins  oder Haarnadeln die nur zum Fixieren da sind und in der Frisur verschwinden oder Haarspangen die glamourös wirken und nicht nur perfekt zu der Frisur und den Haaren passen, sondern auch noch perfekt zum Outfit. Schaut euch mal Bilder von den Prominenten am roten Teppich an, sehr viele von Ihnen nutzen die Spange für viel mehr, als einfach für eine Halterung der Frisur.

Also was können Clips wirklich. Sie halten unsere Frisur oder fixieren sie, bei einem stressigen Tag repariert sie auch oft unsere Frisur, aber was unsere Haarspangen vor allem können ist gut aussehen. Aber dazu müssen wir ein paar Styling-Regeln beachten. Je größer die Haarspange ist, desto größer ist auch ihr Alleinstellungsmerkmal. Das heißt, solltest du also eine dekorative, mit Glitzersteinen, Diamanten oder sogar eine Darstellung besetzte Haarspange tragen, muss es auch die einzige in deinem Haar sein. Wir wollen nämlich nicht, dass die Haarspangen untereinander konkurrieren Der Haarschmuck wirkt erst recht bei unauffälligen, schlichten und einfachen Frisur doppelt so gut.

Haarspangen

Also muss es nicht immer die Steckfrisur sein, sondern es eignen sich ein schlichter Chignon, wellige und offene Haare mehr, weil die Spange nicht nur viel stärker zur Geltung kommt, sondern sich auch ein bisschen in den Vordergrund rückt. Auch hier gilt wieder: weniger ist mehr! Und dazu muss man auch sagen Clips, Haarspangen etc. sind wesentlich preiswerter und weniger gewöhnungsbedürftig. Auch gerade bei festlichen Anlässen, kann man da profitieren, gerade weil sie so praktisch sind.

Doch ein paar Nachteile haben die Klammern leider auch. Du unauffälligen sind ja kein Problem, da sie einfach unauffällig sind und wir damit schnell unsere Frisuren retten können, indem wir unsere fettigen Ponys über der Stirn fixieren oder lösende Haarsträhnen im Zopf verschwinden lassen, doch die auffälligen Haarspangen sind für sowas leider nicht zu gebrauchen, da ja die volle Aufmerksamkeit und alle Blicke explizit auf die Spange fallen, was an einem Bad Hair Day kontraproduktiv ist.

Also seid auch so frei, geht in euren Lieblings Fashion store und lasst euch dort beraten, und greift auch mal zu den ausgefallenen Clips. Je auffälliger der Clip, desto mehr Blicke zieht ihr an. Mit der passenden Frisur, seid ihr der Renner auf der Feier. Und wie schon oben genannt, ein zwei Haarspangen kann man sich ruhig von den Stars abgucken, dort sind professionelle Designer am Werk, also keine Angst. Ihr könnt auch ein bisschen ausprobieren und fragt einfach eure Freunde, Familie, bekannte und natürlich auch Verkäufer wie euch die Spange steht.…

Bobby Pins

Bobby Pins

Jeder nutzt sie und jeder kennt sie, die geriffelten Haarklammern aus der Drogerie, die oft einfach in der Handtasche verschwinden. Und keiner kennt wirklich die Bezeichnung von den Klammern, obwohl sie jeder hat. Bobby Pins! Wir zeigen euch wie man sie nicht nur richtig einsetzt, sondern auch wie die Bobby Pins dafür sorgen, dass euer Haar style niemanden mehr nachsteht.

Bobby Pins dürfen wirklich niemandem fehlen. Sie sind absolut nützlich und dennoch bekommen Sie nicht die Aufmerksamkeit die sei eigentlich verdienen. Gerade ihre richtige Anwendung wird absolut unterschätzt. Obwohl es sich nur dem Anschein nach um eine kleine unbedeutende Haarklammer handelt, der dafür sorgt die Frisur zu halten, kann man bei der Anwendung ziemlich viel falsch machen. Ob ihr es glaubt oder nicht, aber die meisten von uns nutzen die Bobby Pins einfach falsch herum. Damit die Klammer wesentlich besser im Haar haften bleibt, gehört die geriffelte Seite der Haarklammer nach unten. Um noch mehr hilfreiche Tipps zu bekommen und ihr lernt eure Bobby Pins richtig zu verwenden, liest einfach den Artikel weiter.

Bobby Pins

Was wahrscheinlich nie jemanden aufgefallen ist, dass die Bobby Pins, nicht nur aus stylischen Gründen unterschiedlich sind, sondern auch den entsprechenden Haartyp sich anzupassen. Es gibt nämlich auf dem Markt geriffelte, gerade, gebogen, stabil, elastisch, grob oder filigran. An Hand deiner Haarstruktur solltest du dich für die jeweiligen Bobby Pins entscheiden. Hier mal ein paar Beispiele für Bobby Pins. Für Frauen mit dicken und widerspenstigem Haar, sind die groben Bobby Pins, an denen die Seiten ein paar Millimeter auseinander gebogen und geriffelt sind, optimal. Also haften demnach die geriffelten Klammern an dickeren Haaren besser. Sie halten Strähnen und Zöpfe so gut es eben geht zusammen. Und als Gegensatz hätten wir dann die filigranen, kurzen Bobby Pins, die für dünnes Haar perfekt sind. Die wichtigste Regel bei allen Pins sind, dass sie nicht so schnell verbiegen, wenn sie nämlich dies tun, dann könnt Ihr euch vorstellen, wie schnell eure Frisur ruiniert ist.

Egal ob ihr gerade eine komplizierte Hochsteckfrisur  oder einen lockeren zurück gesteckten Stil euch entscheidet, bevor ihr den Bobby Pin in die Haare steckt, sprüht erst den Pin mit ein wenig Trockenshampoo oder mit Haarspray ein, dann hält die Frisur mit Sicherheit.

Was auch oft falsch gemacht wird, ist dass die Größe der Klammern nicht beachtet wird. Sie dürfen auf keinen Fall über oder unterfordert sein. Also gilt die Faustregel: Für etwa zwei Zentimeter lange Bobby Pins sollte die Haarpartie nicht dicker sein als zwei mal zwei Zentimeter.

Schaut euch auch mal um, es gibt nicht nur die klassischen Pins, sondern auch einige auffälligere Pins mit kleinen Glitzersteinchen oder süßen Motiven. Probiert euch da mal aus. Sie sind für die meisten unverzichtbar, da können wir sie auch etwas in den Fokus stellen, mit den richtigen Stecktechniken und den Tipps und Tricks die wir euch gegeben haben, könnt Ihr super Frisuren damit machen und natürlich eure Frisur retten als auch fixieren.…

Bänder,Reifen, Spangen und co

Bänder,Reifen, Spangen und co

Die schönste Zeit für unsere Frisuren ist wenn der Winter zur Neige geht, wir unsere Mützen, Hauben, Hüte und den Schal niederlegen können. Wenn wir endlich unsere dicken Winter Klamotten und die Garderobe packen können und nun wieder den Fokus auf unsere Frisuren und die passenden Accessoires lenken können. Ob Haarreifen, Fascinator, Spange oder Haarband die Auswahl ist nicht nur riesig, sondern wir können uns dort richtig austoben und durch Blumen, Diamanten oder Kätzchen-Ohren zu einem echten Hingucker werden.

Wer uns da richtig die Augen geöffnet hat, war Blair Waldorf, die bekannt durch “Gossip Girl” ist. Sie hat einfach die Haaraccessoires wieder in Mode gebracht. Vor allem Haarbänder in allen Farben, Größen und Formen, mit verspielten Details oder auch mal schlicht, in offenen Haaren oder hochgesteckten Haaren, es spielte keine Rolle für sie. Sie hat einfach kombiniert und wirklich außergewöhnliche Kombinationen geschaffen. Das heißt, sobald der Frühling beginnt, gehören alle Wintersachen in eine Kiste und probiert euch aus. Nicht nur konventionelle Sachen, sondern auch mal verrückte Sachen, setzt eurer Fantasie keine Grenzen.

Bänder,Reifen, Spangen und co

Zum Beispiel sehen Haarreifen oder Haarbänder ziemlich klassisch aus. Sie kann man sowohl für offenes als auch leicht gewelltes Haar nutzen, es sieht sehr mädchenhaft aber auch elegant aus. Doch wenn man anfängt es weiter zu verzieren, in dem man an den Seiten noch was anheftet wie Federn, Glitzersteine oder Formen und andere untypische Sachen, dann kann man daraus einen absoluten Hingucker machen.

Doch auch ein Seiten-Chignon kann man damit upgraden. Wenn man eine schöne Spange, direkt auf ihn oder daneben platziert, dann lenken wir die Blicke drauf. Und mit diesem kleinen Trick, kann man vom strengen-Büro-Look zur Ball-tauglichen Abendfrisur verwandelt werden. Aber Achtung! Überladet euch nicht, wenn Ihr schon sehr auffälligen Haarschmuck tragt, muss der Rest etwas schlichter sein.

Was in Japan ein großer Trend ist und hier langsam Anklang findet sind, Haarreifen mit Katzenohren. Sie sind ziemlich niedlich und mal was ganz neues. Doch aufgepasst, bleibt bei schlichten und kleinen Ohren und nicht zu viel Puschel, Ihr könnt dadurch sehr schon zu jung und unpassend wirken. Und man sollte sich genau überlegen, wo man das trägt. Im Büro ist zum Beispiel nicht jeder ein Fan von, da es oft zu unprofessionell wirkt.

Auch wenn sie mal zu Hause sind und dann eher mal zum Hippie-Look greifen, kann man den auch komplettieren in dem man Haartücher Bund oder mit Muster trägt. Es hat auch einen großen Vorteil, wenn man mal zu größeren Haartüchern greift, gerade in der Sonne, kann man den Kopf schön im Schatten ruhen lassen.…